Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Induktionstherapie

Englisch: induction therapy

1 Definition

Der Begriff der Induktionstherapie bezeichnet die einem Behandlungsschema folgende initial hochdosierte Gabe eines Arzneimittels.

2 Anwendung

In der Regel wird der Begriff in der Onkologie verwandt und bezieht sich auf die hochdosierte Gabe von Zytostatika zu Beginn der Tumortherapie. Dabei wird eine größtmögliche Schädigung der Tumorzellen bis hin zur Vollremission angestrebt, die durch eine anschließende Konsolidierungstherapie aufrechterhalten werden soll. Je nach Ergebnis oder Therapieschema können mehrere Zyklen beider Therapiephasen nötig sein.

siehe auch: Erhaltungstherapie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

5 Wertungen (4 ø)

27.019 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: