Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Belimumab

Synonyme: Belimumabum
Handelsnamen: Benlysta
Englisch: Belimumab

1 Definition

Belimumab ist ein Arzneimittel aus der Gruppe der humanen monoklonalen Antikörper und kommt im Rahmen der Immunsuppression zum Einsatz.

2 Indikationen

Im Rahmen einer Zusatztherapie wird Belimumab bei der Behandlung des Autoantikörper-positiven systemischen Lupus erythematodes (SLE) verabreicht, wenn dieser trotz einer Basistherapie mit anderen Immunsuppressiva eine hohe Aktivität aufweist.

3 Allgemeines

Belimumab wird als Infusion intravenös appliziert.

4 Wirkmechanismus

Von SLE Betroffene zeigen hohe Konzentrationen an BLys (soluble human B lymphocyte stimulator protein, auch Baff). Hierbei handelt es sich um ein für die Proliferation von B-Lymphozyten und Plasmazellen wichtiges Stimulationsprotein. Wird dieses von Belimumab gebunden, läuft der Wachstumsprozess der B-Lymphozyten nicht richtig ab und die Lebensdauer wird verkürzt. Des Weiteren wird eine Normalisierung der Levels an Immunglobulinen und Komplementen erreicht. Dadurch wirkt der Arzneistoff selektiv immunsuppressiv.

5 Unerwünschte Arzneimittelwirkungen

6 Kontraindikationen

  • Überempfindlichkeit gegenüber Antikörpern

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

10.105 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: