Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Naturheilmittel

Synonym: Naturmittel

1 Definition

Naturheilmittel sind ursprünglich alle Mittel aus der Natur, die zu therapeutischen Zwecken eingesetzt werden. Der Einsatz erfolgt entweder in der Naturform oder nach Weiterverarbeitung. Verwendung finden Pflanzen, Tiere und Mittel aus der unbelebten Natur, in Teilen oder als Ganzes.

Naturheilmittel, die nicht den Charakter einer Substanz haben, werden treffender als Naturheilverfahren bezeichnet.

2 Hintergrund

Der Begriff "Naturheilmittel" wird heute meist gleichgesetzt mit der Verwendung von Pflanzen oder Pflanzenteilen und deren Zubereitungen hieraus (siehe: Phytotherapie). Historisch gesehen könnten jedoch sogar Zubereitungen aus Blei (Pflaster) und Quecksilber hier eingereiht werden. Aus heutiger Sicht sicherlich unvorstellbar.

Als "natürlich" - im Sinne von täglichem Lebensumfeld - können im weiteren Sinn auch die Hausmittel eingeordnet werden; z.B. Quarkauflagen und -wickel, Zwiebelringe, Kartoffelbrei oder essig- bzw. weinsaure Tonerde.

In der Regel bestehen Naturheilmittel nicht nur aus isolierten Monosubstanzen, sondern bringen ein breites Spektrum von Begleitstoffen mit. Das kann durch synergistische Wirkung der Begleitstoffe von Vorteil wie von Nachteil sein, beispielsweise bei Intoleranzen oder Allergien.

Naturheilmittel wurden früher häufig selbst gesammelt. Heute werden sie vom Patienten in der Regel käuflich erworben. Beim Gebrauch von Naturheilmitteln sind die verwendeten Teile, die Zubereitung und die Anwendungsform und die Dosierung zu berücksichtigen.

3 Beispiele

3.1 Pflanzen

3.2 Pflanzenteile

3.3 Pflanzliche Produkte bzw. Zubereitungen

3.4 Tiere

3.5 Andere

4 Problematik

Oft werden Naturheilmittel eingenommen, ohne das Arzt und der Apotheker hiervon in Kenntnis gesetzt wurden. Nachfragen werden oft verneint, weil einige natürliche Mittel eher im Bewusstsein des Patienten mit Lebensmitteln assoziiert sind. "Arzneimittel" oder "Medizin" werden sie erst, wenn eine Verschreibung bzw. ein Rezept des Arztes vorliegt. Risiken oder Gefährdungen werden dabei nicht assoziiert.

Während einer Schwangerschaft und in der Stillzeit sollen grundsätzlich Medikamente, die zur Selbstmedikation bestimmt sind, nur nach Rücksprache mit dem Arzt eingenommen werden.

5 Warnhinweise

6 Diskussion

Die Verwendung des Begriffs "Natur" ist insofern problematisch, als dass

  • die uns heute umgebende Natur zum erheblichen Teil vom Menschen verändert wurde und
  • bei der Produktion von Naturheilmitteln häufig technische Verfahren angewendet werden.

Die Abgrenzung, was Naturheilmittel ist, und was nicht, bleibt deshalb unscharf.

Tags: ,

Fachgebiete: Naturheilkunde

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

14 Wertungen (3.86 ø)

8.784 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: