Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Intoleranz

von lateinisch: tolerare - ertragen, erdulden
Englisch: intolerance

1 Definition

Als Intoleranz bezeichnet man in der Medizin die Eigenschaft eines Organismus, auf die Exposition gegenüber bestimmten Stoffen nicht wie physiologisch erwartet zu antworten, sondern mit einer Unverträglichkeitsreaktion.

2 Hintergrund

Intoleranzen sind durch einen Mangel an bestimmten Enzymen bedingt, die es dem Körper normalerweise ermöglichen, die betreffenden Stoffe abzubauen. Fehlen diese Enzyme, akkumulieren sie oder werden auf alternativen Wegen abgebaut, die den Körper belasten. Die Intoleranz macht sich dann durch körperliche Reaktionen, wie z.B. eine Diarrhoe bemerkbar.

Im erweiterten Sinn gehören zu den Intoleranzen auch immunologische Abwehrreaktionen des Körpers. Diese Form von Intoleranz bezeichnet man jedoch besser als Allergie bzw. Anaphylaxie.

3 Formen

Fachgebiete: Terminologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

2 Wertungen (4 ø)

3.112 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: