Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ulipristalacetat

Handelsname: ellaOne®, Esmya®
Synonym: Ulipristal
Englisch: ulipristal acetate

1 Definition

Ulipristalacetat ist ein Progesteron-Rezeptor-Modulator, der als Inhaltstoff der Postkoitalpille ("Pille danach") zur Notfallkontrazeption sowie zur medikamentösen Therapie von Uterusmyomen eingesetzt wird.

2 Chemie

Chemisch betrachtet handelt es sich bei Ulipristalacetat um ein synthetisches Steroid mit der Summenformel C30H37NO4. Die Molekülmasse liegt bei 475.6 g/mol. Die Reinsubstanz liegt als weißer bis gelblicher Feststoff vor, der in vielen organischen Lösungsmitteln (z.B. Aceton und Ethanol) löslich ist.

3 Wirkmechanismus

Ulipristalacetat hemmt die Bindung von Progesteron an den Progesteron-Rezeptor (NR3C3). Dadurch wird ein Eisprung verhindert. Zusätzlich wird eine kontrazeptive Wirkung durch Hemmung der Nidation der befruchteten Eizelle in die Uterusschleimhaut diskutiert.

Bei Uterusmyomen wird durch Ulipristalacetat der wachstumsfördernde Effekt von Progesteron auf die glatten Muskelzellen der Gebärmutter unterdrückt.

4 Nebenwirkungen

Bei einer Dauertherapie kann es zu Endometriumver­dickungen kommen.

5 Kontraindikationen

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (3 ø)

6.963 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: