Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Talinolol

Handelsname: Cordanum®

1 Definition

Talinolol ist ein Arzneistoff aus der Gruppe der Antihypertensiva, der zu den Beta-Blockern gehört.

2 Hintergrund

Früher wurde Talinolol auch zur Behandlung der Herzinsuffizienz und des Myokardinfarkts verabreicht. Aufgrund unzureichender Datenlage und der Einführung neuer, z.T. besser wirksamer Beta-Blocker mit besserer Studienlage wird Talinolol nur noch zur Behandlung der arteriellen Hypertonie eingesetzt.

3 Wirkmechanismus

Talinolol blockiert die β-1-Adrenozeptoren und wirkt am Herzen somit negativ chronotrop (senkt die Herzfrequenz), negativ inotrop (senkt die Kontraktilität des Myokards) und negativ dromotrop (senkt die sinuatriale und atrioventrikuläre Erregungsleitungsgeschwindigkeit).

Außerdem senkte Talinolol in klinischen Studien geringfügig das LDL-Cholesterin - die therapeutische Relevanz dieses Effekts ist jedoch nicht abschließend bewertet.

4 Pharmakologische Eigenschaften

Talinolol zeigt eine Bioverfügbarkeit von etwa 50 %. Das Medikament wird hepatisch und renal abgebaut und besitzt eine Eliminationshalbwertzeit von 10-24 Stunden. Die Wirkdauer liegt bei 20-40 Stunden und ist damit im Vergleich zu herkömmlichen Beta-Blockern wie Metoprolol oder Bisoprolol relativ lang.

5 Anwendung

Die Anwendung erfolgt oral in Form von Tabletten. In der Vergangenheit wurde Talinolol auch intravenös appliziert.

6 Indikation

7 Dosierung

Die Initialdosis beträgt 50 mg/Tag und kann auf 100 mg/Tag gesteigert werden.

8 Nebenwirkungen

Zentralnervöse Störungen (Müdigkeit, Schwindel, Kopfschmerzen, Angstzustände)

Hierbei handelt es sich nur um die häufigsten Nebenwirkungen. Weitere mögliche, aber seltene Nebenwirkungen sind Muskelschwäche, Depressionen, starke abdominelle Schmerzen, Parästhesien, Haarausfall, Hörstörungen, Hautreaktionen, Gedächtnisverlust.

9 Wechselwirkungen

Wechselwirkungen sind mit folgenden Medikamenten bekannt:

Ein verstärkter Blutdruckabfall ist möglich bei gleichzeitiger Einnahme von:

Eine verstärkte negativ chronotrope Wirkung ist möglich bei Einnahme von:

Bei Einnahme von Talinolol darf Clonidin in keinem Fall abrupt abgesetzt werden, da sonst die Gefahr eines hohen Blutdruckanstiegs besteht.

Bei gleichzeitiger Einnahme von Kalziumantagonisten oder Antiarrhythmika sollte auf mögliche Bradykardie oder Hypotonie geachtet werden.

10 Kontraindikationen

Asthma bronchiale gilt laut Hersteller als Kontraindikation, sollte aber nach Risiko-Nutzen-Abwägung eher individuell beurteilt werden.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (3.33 ø)

307 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: