Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Febuxostat

Synonyme: Febuxostatum u.a.
Handelsname: Adenuric®
Englisch: Febuxostat

1 Definition

Febuxostat ist ein Arzneistoff aus der Gruppe der Urikostatika, der den Harnsäurespiegel im Blut senkt.

2 Indikationen

Febuxostat ist im Rahmen der Therapie der chronischen Hyperurikämie und Gicht bei erwachsenen Patienten indiziert, insbesondere wenn es bereits zu Uratablagerungen wie Gichtknoten bzw. Gichtarthritis gekommen ist.

3 Applikationsformen

Das Arzneimittel wird in Form von Tabletten appliziert.

4 Pharmakokinetik

Febuxostat weist eine Bioverfügbarkeit von 84% auf. Im Blut liegt der Wirkstoff zu 92% an Plasmaproteine gebunden vor. Die Metabolisierung erfolgt hepatisch. Die Plasmahalbwertszeit beträgt durchschnittlich sechs Stunden. Febuxostat wird zu 49% renal und zu 45% über den Stuhl eliminiert.

5 Wirkmechanismus

Febuxostat hemmt das Enzym Xanthinoxidase und damit den Abbau der Purine (Adenosin, Guanosin) zu Harnsäure. Dadurch wird die Harnsäurekonzentration im Blut verringert und ein Ausfallen von Uratkristallen im Gewebe vermieden.

6 Unerwünschte Arzneimittelwirkungen

7 Kontraindikationen

Fachgebiete: Arzneimittel

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

14 Wertungen (3.21 ø)

23.500 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
Sprache:
DocCheck folgen: