Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Glucosetransporter

Englisch: glucose transporter

1 Definition

Glucosetransporter sind Membranproteine, die den Durchtritt von Glucose durch Zellmembranen ermöglichen und dadurch die zelluläre Glucoseaufnahme kanalisieren.

Biochemisch gesehen handelt es sich um Proteine, die aus etwa 500 Aminosäuren aufgebaut sind. Sie besitzen 12 transmembranäre Segmente und bilden so einen Kanal in der Zellmembran.

2 Einteilung

Es sind mehrere unterschiedliche Typen von Glucosetransportern bekannt. Einige Subtypen (z.B. GluT 2) sind konstitutiv in die Zellmembran eingelagert. Andere Subtypen (z.B. GluT 4) benötigen für diese Einlagerung eine Stimulation der Zelle durch Insulin. Man unterscheidet unter anderem:

3 Literatur

  • Thorens et al Glucose transporters in the 21st Century. Am J Physiol Endocrinol Metab; 2010
  • Chen et al Transport of sugars. Annu Rev Biochem; 2015

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

6 Wertungen (2.83 ø)

68.094 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: