Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Vernachlässigte Tropenkrankheiten

Synonyme: Vernachlässigte Tropenerkrankungen, vernachlässigte tropische Krankheiten
Englisch: neglected tropical diseases, NTDs

1 Definition

Unter dem Begriff vernachlässigte Tropenkrankheiten, kurz NTDs, fasst die WHO 20 Tropenkrankheiten zusammen, die armutsassoziiert in (sub-)tropischen Regionen auftreten und unbehandelt zu einer erheblichen Morbidität und Mortalität von mehr als einer Milliarde Menschen weltweit führen.

2 Hintergrund

Eine schnelle Kontrolle, Elimination oder Eradikation der NTDs ist prinzipiell möglich, es fehlt jedoch an globaler Aufmerksamkeit der Forschung und einer entsprechenden finanziellen Unterstützung. Aufgrund der geringen Wirtschaftskraft der betroffenen Länder bestehen für kommerzielle Akteure kaum finanzielle Anreize, wirksame Therapien zu entwickeln.

3 Epidemiologie

In insgesamt 149 Ländern leiden 1,5 Milliarden Menschen an einer vernachlässigten Tropenkrankheit. Weltweit gelten 3 Milliarden Menschen als Risikogruppe. Jährlich sterben eine halbe Millionen Menschen an oder mit einer vernachlässigten Tropenkrankheit. Die vernachlässigten Tropenkrankheiten führen zu chronischen Beschwerden, Behinderungen oder zum Tod. Sie führen zu hohen ökonomischen Schäden und tragen zu Stigmatisierung und Diskriminierung bei.

Besonders betroffen sind arme Bevölkerungsgruppen, die unter niedrigen Hygienestandards leben müssen, keinen Zugang zu Sanitäranlagen und zu Gesundheitsleistungen haben. Deshalb wird zum Teil auch der Begriff "Krankheiten der Armut" verwendet.

Die fünf häufigsten NTDs sind: Elephantiasis durch Lymphatische Filariose, Flussblindheit (Onchozerkose), Trachom, Schistosomiasis (Bilharziose) und der Befall mit Geohelminthen.

4 Krankheitsbilder

Die verschiedenen NTDs können wie folgt nach Erregern eingeteilt werden:

Die o.a. Krankheitsbilder unterscheiden sich in ihren jeweiligen klinischen Charakteristika, ihrer Diagnostik und den Therapiemöglichkeiten erheblich.

5 Prävention

Zur Prävention von Infektionen, zur frühen und erfolgreichen Behandlung der Erkrankung und damit zur Vorbeugung von langfristigen Schäden fehlt es meist an finanziellen Mitteln. Neben der Bekämpfung der Vektoren, d.h. der übertragenden Tiere (u.a. Moskitos, Fliegen) ist eine Expositionsprophylaxe der Bevölkerung wichtig. Zudem müssen Sanitäreinrichtungen ausgebaut werden und der Zugang zu Gesundheitsversorgung erleichtert werden. Aufklärung über Hygiene und die Bereitstellung von Hygienematerialien können viele der Krankheiten eindämmen. Weiterhin sind wissenschaftliche Forschung für Diagnostik und Entwicklung von Medikamenten und Impfstoffen und deren günstige und flächendeckende Verteilung ausschlaggebend.

6 Literatur

Diese Seite wurde zuletzt am 22. Juli 2021 um 16:52 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

36 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: