Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Elephantiasis

Synonyme: Elefantiasis, Elefantenartigkeit, Elefantenmann-Syndrom
Englisch: elephantiasis

1 Definition

Die Elephantiasis ist ein Krankheitsbild, in dessen Folge es zu einer extremen Vergrößerung von Körperteilen durch behinderten Lymphabfluss bzw. Lymphstau kommt. Am häufigsten betroffen sind die Extremitäten, insbesondere die Beine. Das Phänomen kommt verbreitet in den Entwicklungsländern vor und kann in eine angeborene und eine erworbene Form unterteilt werden.

2 Angeborene Elephantiasis

3 Erworbene Elephantiasis

4 Diagnose

Sie erfolgt anhand der sichtbaren Symptome. Es sollte stets nach der Grunderkrankung gesucht werden.

5 Therapie

Die chronische Elephantiasis als solche ist nicht heilbar. Häufig kann durch Therapie der Grunderkrankung (z. B. Entfernung von Raumforderungen, Ivermectin gehen Filarien) Besserung verschafft werden. Lymphdrainage wirkt sich ebenfalls positiv aus. Im äußersten Fall hilft nur eine Amputation der betroffenen Extremität.

Fachgebiete: Angiologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

7 Wertungen (3.71 ø)

45.625 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: