Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Trisomie 8

1 Definition

Die Trisomie 8 ist das dreifache Vorliegen des Chromosom 8 und zählt zu den Chromosomenaberration. Sie tritt sporadisch auf und ist mit 120 bekannten Fällen als selten zu betrachten. Meistens liegt eine Mosaik-Trisomie 8 vor, bei dem nur ein Teil der Zellen das zusätzliche Chromosom besitzt. Seltener ist die Freie Trisomie 8, bei der in allen Körperzellen das zusätzliche Chromosom 8 nachgewiesen werden kann.

2 Pränataldiagnostik

Häufig ist sind folgende Auffälligkeiten mit Trisomie 8 vergesellschaftet, welche im pränatalen Ultraschall festgestellt werden können:

Eine definitive Diagnose ist bis heute ausschließlich durch eine Untersuchung der Chromosomen selbst möglich. Zur pränatalen Diagnostik werden häufig Amniozentese oder die Chorionzottenbiopsie eingesetzt. Insbesondere bei der Chorionzottenbiopsie muss bedacht werden, dass eine Mosaik-Trisomie 8 auch plazentabegrenzt auftreten kann, das heißt, dass das Baby kein fetales Mosaik in sich trägt.

3 Postnatale Auffälligkeiten

Das klinische Bild ist insbesondere bei der Mosaik-Trisomie 8 variabel. Es sind auch Menschen bekannt, bei denen sich kaum Auffälligkeiten finden. Für die Prognose der körperlichen Entwicklung als auch der geistigen ist der Schweregrad entscheidend. Bei deutlich niedrigerem Anteil trisomer als disomer Zellen ist eine normale Entwicklung möglich.

4 Therapie

Eine Trisomie 8 ist nicht heilbar, die Symptome können jedoch behandelt werden.

Fachgebiete: Humangenetik

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

0 Wertungen (0 ø)

13.733 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: