Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Amniozentese

Synonyme: Fruchtwasserentnahme, Amniocentese

1 Definition

Die Amniozentese ist eine Untersuchungsmethode der Pränataldiagnostik, bei der durch Punktion der Fruchtblase eine kleine Menge Fruchtwasser aus der Amnionhöhle und damit fetale Zellen, entnommen werden. Dadurch können Krankheiten, wie die Trisomie 21 bereits während der Schwangerschaft diagnostiziert werden. Die Amniozentese wird nicht routinemäßig bei der Schwangerschaftsvorsorge durchgeführt. Sie kann etwa ab der 15. Schwangerschaftswoche stattfinden.

2 Hintergrund

Die Amniozentese erfolgt meist im Rahmen einer Pränataldiagnostik, um mögliche genetische Erkrankungen des Embryos abzuklären. Sie wird bei einigen Indikationen (z.B. Abklärung einer Trisomie 21) zunehmend zugunsten nichtinvasiver Pränataltests (NIPT) mit Analyse der cfDNA im mütterlichen Blut verlassen.

3 Durchführung

Die Amniozentese beginnt mit der Auswahl eines geeigneten Punktionortes und der Vorbereitung. Die Vorbereitung besteht aus der Desinfektion der Stelle und die Einleitung einer Lokalanästhesie. Anschließend wird die Bauchhaut mit einer Nadel durchstochen. Diese wird nun durch die übrigen Gewebe in die Fruchtblase vorgeschoben. Das Vorgehen wird mittels Ultraschall überwacht bzw. kontrolliert. Während der Untersuchung sollte die betroffene Frau möglichst auf der Seite oder auf dem Rücken liegen.

4 Risiken

Das Risiko eines Spontanaborts bedingt durch die Amnionzentese liegt etwa bei 0,5-1%. Weitere mögliche Komplikationen sind:

Aus diesen Gründen sollte eine Amniozentese möglichst nicht vor der 15 SSW durchgeführt werden, da u.a. bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht genügend Fruchtwasser vorhanden ist.

Fachgebiete: Genetik

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

8 Wertungen (2.13 ø)

18.048 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: