Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Brachydaktylie

von griechisch: brachy - kurz

1 Definition

Unter Brachydaktylie versteht man in der Medizin die erblich bedingte Verkürzung einzelner oder mehrerer Finger bzw. Zehen.

2 Hintergrund

Brachydaktylie tritt in der Regel seitensymmetrisch auf. Es handelt sich insgesamt um ein eher seltenes Phänomen, das mit einer Häufigkeit von etwa 1:200.000 auftritt. Brachydaktylie kann sowohl primär auftreten oder sekundär im Rahmen von anderen Erkrankungen, wie zum Beispiel dem Aarskog-Scott-Syndrom oder dem Poland-Syndrom.

Fachgebiete: Terminologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

8 Wertungen (2.5 ø)

16.454 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: