Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Vierfingerfurche

Englisch: simian crease, four-finger-crease

1 Definition

Eine Vierfingerfurche ist eine ungewöhnliche Furche in der Hand, die unter anderem im Rahmen von genetischen Veränderungen, wie der Trisomie 21, auftritt, jedoch auch bei gesunden Menschen vorkommen kann.

2 Morphologie

Die Vierfingerfurche ist eine gerade verlaufende Beugefurche, die ohne Unterbrechung quer über die Innenseite der Hand verläuft. Sie wird aus der Linea mensalis und der Linea cephalica, d.h. der distalen und mittleren Querfalte der Handinnenfläche (Palma manus) gebildet. Die Vierfingerfurche verläuft senkrecht zu den Fingergrundgelenken und reicht vom kleinen Finger bis zum Zeigefinger.

3 Vorkommen

Die Vierfingerfurche an sich hat keine pathologische Bedeutung: Sie kommt bei einem Teil der Bevölkerung ein- oder gar beidseitig vor, ohne dass die Betroffenen unter einer Krankheit leiden:

  • Europa: 1-4%
  • USA: 3-9%
  • China: 13%

Jedoch ist es auffällig, dass eine Vierfingerfurche häufig im Rahmen von Chromosomenaberrationen auftritt. In 75% der Fälle einer Trisomie-Erkrankung (Down-Syndrom, Pätau-Syndrom, Edwards-Syndrom etc.) liegt eine ein- oder beidseitige Vierfingerfurche vor. Bei Trisomie 21 (Down-Syndrom) besteht in 40% der Fälle eine einseitige Vierfingerfurche. Vor allem wenn eine Vierfingerfurche zusammen mit einer Einzelfurche des 5. Fingers (single crease) vorliegt, besteht in vielen Fällen eine Chromosomenaberration.

4 Bedeutung

Die Vierfingerfurche an sich stellt keine körperliche Beeinträchtigung dar. Weder die Beweglichkeit noch die Funktion der Hand sind in geringster Weise eingeschränkt. Die einzige medizinische Relevanz der Vierfingerfurche besteht in dem häufigen Zusammenhang mit Chromosomenerkrankungen.

Siehe auch: Dysmorphie, Kraniofaziale Dysmorphie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

18 Wertungen (3.06 ø)

38.138 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: