Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Kortikobasale Degeneration

Abkürzung: CBD
Synonyme: Corticobasale Degeneration

1 Definition

Bei der kortikobasalen Degeneration, kurz CBD, handelt es sich um eine Form der Tauopathie, d.h. es kommt zu einer Ansammlung von aus dem Tau-Protein bestehenden Ablagerungen im Gehirn mit der Folge einer fortschreitenden Funktionsabnahme.

2 Verbreitung

Die CBD ist eine sehr seltene Erkrankung mit einer Häufigkeit von weniger als 1:100.000 Menschen.

3 Ähnlichkeit mit Parkinson

Symptomatisch besteht neben den kognitiven Anzeichen einer demenziellen Erkrankung eine große Ähnlichkeit zu Morbus Parkinson. Da bei der CBD pathophysiologisch allerdings vollkommen andere Ursachen zugrunde liegen, zählt sie zu den atypischen Parkinson-Syndromen, zu dem außerdem noch die progressive supranukleäre Parese (PSP), sowie die Multisystematrophie (MSA) gehören.

4 Pathophysiologie

5 Symptome

6 Diagnose

7 Therapie

Es existiert keine Therapie, die die CBD zum Stillstand bringen könnte. Der Tod tritt meist 1 – 8 Jahre nach Diagnosestellung ein.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (4.33 ø)

34.532 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: