Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Frontotemporale lobäre Degeneration

Synonym: Frontotemporale Lobärdegeneration

1 Definition

Der Begriff Frontotemporale lobäre Degeneration, kurz FTLD, umfasst eine heterogene Gruppe an neurodegenerativen Erkrankungen, die vorwiegend den Frontal- und den Temporallappen des Gehirns betreffen.

2 Epidemiologie

Die Gruppe der frontotemporalen lobären Degenerationen kommt im Vergleich zur Alzheimer-Krankheit sehr selten vor. In etwa 20–40% aller Fälle wird von einer familiären Genese ausgegangen.

3 Subtypen

4 Klinik

Patienten mit FTLD zeigen zunächst leichte Verhaltensänderungen, die im weiteren Verlauf zunehmen. Es kommt zu Symptomen des Frontalhirnsyndroms, wie Interessensverlust, Apathie, Distanzlosigkeit, Antriebslosigkeit, Enthemmung und Sprechverarmung. Später sieht man einen demenziellen Abbau.

5 Diagnostik

In der Bildgebung findet sich eine variable Atrophie des Frontallappens und des anterioren Temporalpols.

Fachgebiete: Neurologie

Diese Seite wurde zuletzt am 5. Januar 2021 um 18:41 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

470 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: