Vom 13. bis 26. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 13. bis 26. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 13. bis 26. Juni 2022 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 27. Juni könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Kastration (Fleischfresser)

von lateinisch: castrare - entmannen
Synonym: Gonadektomie
Englisch: castration

1 Definition

Die Kastration ist die chirurgische Entfernung der Gonaden bei Hund und Katze, die auch als Gonadektomie bezeichnet wird.

2 Indikationen

Die Indikationen einer chirurgischen Kastration sind beim männlichen und weiblichen Tier unterschiedlich. Eine Kastration kann beispielsweise aus medizinischen Gründen oder zur Verbesserung der Haltung durchgeführt werden.

2.1 Rüde

Medizinische Indikationen: Verhaltensassoziierte Indikationen:
  • Aggressivitätsminderung gegenüber anderen Rüden
  • Herumstreunen
  • Markieren
  • Besteigen von Objekten, anderen Hunden oder Menschen
  • Verhinderung des ungewollten Deckens

2.2 Hündin

Medizinische Indikationen: Verhaltensassoziierte Indikationen:

2.3 Kater

Beim Kater gelten die selben Indikationen wie beim Rüden. Die häufigsten Gründe für die Kastration sind jedoch:

Medizinische Indikationen: Verhaltensassoziierte Indikationen:
  • Aggressionsminderung gegenüber anderen Katern
  • Markieren

2.4 Kätzin

Medizinische Indikationen: Verhaltensassoziierte Indikationen:
  • Markieren
  • hormoneller Stress
  • Scheinträchtigkeit

3 Chirurgie

Die chirurgische Vorgehensweise einer Kastration ist bei weiblichen Tieren meist deutlich aufwändiger als bei männlichen Tieren. Folgende Operationstechniken werden in der Praxis angewendet:

Männliche Tiere: Weibliche Tiere:

4 Literatur

  • Vera Schmidt, Marian C. Horzinek (Begründer), Hans Lutz, Barbara Kohn, Franck Forterre (Herausgeber). Krankheiten der Katze. 5., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage. Enke-Verlag, 2015.
  • Hans G. Niemand (Begründer), Peter F. Suter, Barbara Kohn, Günter Schwarz (Herausgeber). Praktikum der Hundeklinik. 11., überarbeitete und erweiterte Auflage. Enke-Verlag, 2012.
  • Theresa Welch Fossum. Chirurgie der Kleintiere. 2. Auflage. Urban & Fischer-Verlag, 2009.

Diese Seite wurde zuletzt am 20. April 2021 um 17:56 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (3.67 ø)

9.095 Aufrufe

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: