Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Herztumor

Synonyme: kardialer Tumor, kardiale Raumforderung

1 Definition

Unter einem Herztumor ist eine extrem selten vorkommende Tumorerkrankung des Herzens zu verstehen. Im Zentrum der Krankheit steht dabei eine gut- oder bösartige Neubildung im Bereich des Herzens. Diagnostisch gilt es, primäre Herztumore von sekundären zu unterscheiden.

2 Einteilung

3 Primäre Herztumoren

Grundsätzlich sind primäre Herztumore sehr selten. Dies liegt daran, dass Kardiomyozyten postmitotische Zellen sind. D.h. es findet nach der Embryogenese keine Zellteilung (Mitose) mehr statt. Dies macht das Auftreten von Tumoren unwahrscheinlich. Von den bekannten primären Herztumoren ist die überwältigende Mehrheit gutartig. Beispiele sind:

Primäre maligne Tumoren des Herzens (sortiert nach Häufigkeit) sind:

Bei Diagnosestellung eines primären Malignoms des Herzens finden sich in 3/4 der Fälle bereits Metastasen. Die Therapie ist dann fast immer palliativ.

4 Sekundäre Herztumoren

Hierbei handelt es sich praktisch immer um Metastasen anderer Krebserkrankungen. Häufige, ins Herz absiedelnde Tumorerkrankungen sind:

Der Befall des Herzens erfolgt hämatogen, lymphogen oder von den Nachbarorganen (per continuitatem) einwachsend.

Fachgebiete: Kardiologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

7 Wertungen (3 ø)

14.697 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: