Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Gefäßfehlbildung

Synonyme: Gefäßmissbildung, Gefäßmalformation

1 Definition

Unter einer Gefäßfehlbildung oder Gefäßmissbildung versteht man angeborene oder erworbene Fehlbildungen der Blut- oder Lymphgefäße.

2 Hintergrund

Gefäßfehlbildungen können einzeln oder multipel auftreten. Meistens sind sie angeboren, sie zeigen aber relativ häufig im Laufe des Lebens eine Größenprogredienz.

3 Einteilung

4 Klinik

Gefäßmalformationen sind häufig. Ihre klinische Bedeutung hängt primär von ihrer Lokalisation, ihrer Ausdehnung und ihrer Blutungsneigung ab. Große arteriovenöse Malformationen können darüber hinaus aufgrund des durch sie strömenden Blutvolumens hämodynamisch relevant werden. Aufgrund ihrer irregulären histologischen Struktur können sie größere Blutungen auslösen.

Gefäßmalformationen, die durch eine Raumforderung angrenzende Organe beeinträchtigen, müssen in der Regel entfernt werden. Die Gefahr einer malignen Entartung ist in der Regel bei allen Gefäßmalformationen gering.

Fachgebiete: Pathologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

0 Wertungen (0 ø)

10.339 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: