Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Buserelin

Handelsnamen: Profact u.a.
Synonyme: Buserelinacetat u.a.
Englisch: Buserelin

1 Definition

Buserelin stellt ein antineoplastisches Arzneimittel dar und gehört zur Gruppe der Hypothalamushormone. Der Wirkstoff wird zur Verhinderung der Testosteronproduktion und Hemmung des hormonabhängigen Tumorwachstums der Prostata verabreicht.

2 Indikationen

Buserelin ist im Rahmen der endokrinen Therapie des fortgeschrittenen hormonabhängigen Prostatakarzinoms indiziert, mit Ausnahme der vorausgegangenen beidseitigen Orchiektomie.

3 Allgemeines

Das Arzneimittel wird in Form eines Nasensprays, einer Injektionslösung oder eines Monatsimplantats appliziert. Die Halbwertszeit beträgt 72 bis 80 Minuten. Der Arzneistoff wird anschließend renal eliminiert.

4 Wirkmechanismus

Buserelin ist ein GnRH-Analogon. Der Einsatz des Wirkstoffs stimuliert zuerst die Freisetzung von Testosteron aus den Hodenzellen. Danach wird durch einen Rückkopplungsmechanismus auf die Hypophyse die Ausschüttung der Sexualhormone langfristig inhibiert. Es kommt insgesamt zu einer Blockade und Downregulation.

5 Unerwünschte Arzneimittelwirkungen

6 Kontraindikationen

  • Überempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff bzw. anderen Hypothalamushormonen
  • Hormonunempfindlichkeit
  • Hodenresektion
  • Kinder

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

2 Wertungen (3.5 ø)

13.742 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: