Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Hodenatrophie

Synonym: Schrumpfhoden

1 Definition

Unter einer Hodenatrophie ist eine deutlich tastbare Verkleinerung einer oder auch beider Hoden beim Mann.

2 Beschreibung

Bei einer Hodenatrophie liegt eine deutliche Verkümmerung von einem oder auch beiden Hoden vor. Bei genauer Betrachtung des Skrotums fällt diese Verkleinerung bereits von außen auf. Auch beim Betasten der betroffenen Stelle ist eine deutliche Volumenminderung des Hodens zu verzeichnen. Im Rahmen einer Hodenatrophie kommt es demnach zu einer patholgischen Verminderung des Hodengewebes.

3 Funktionalitätsausfall

In sehr ausgeprägten Fällen der Hodenatrophie sinkt das das Volumen des einzelnen Hoden auf teilweise unter 1 Kubikzentimeter. Bis zu diesem Wert findet noch eine eingeschränkte Produktion von männlichen Geschlechts- und Sexualhormonen, sowie Spermien statt. Unterschreitet die Größe das kritische Volumen von 1 Kubikzentimeter, findet keinerlei Synthesetätigkeit mehr statt. Der Hoden ist dann vollkommen funktionslos.

4 Ursachen

Die Ursachen für eine Hodenatrophie können sehr vielseitig sein. In einigen Fällen findet sich der Grund für das Schrumpfen der Hoden in den Genen, so z. B. beim Klinefelter-Syndrom. Hier sind die Hoden bereits von Geburt an stark verkleinert und die Biosynthese von Testosteron fällt nur sehr schwach aus. Weiter Ursachen können sein:

Fachgebiete: Urologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (3.33 ø)

32.189 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: