Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

5-HT1-Rezeptor

Oops.png Oops. Das hier ist ein Articulus brevis minimus...

Klick auf "Bearbeiten", und mach daraus einen Articulus longissimus!

1 Definition

5-HT1-Rezeptoren sind Gi-gekoppelte Rezeptoren aus der Gruppe der 5-HT-Rezeptoren (Serotininrezeptoren).

2 Einteilung

Man unterscheidet 5 Subtypen der 5-HT1-Rezeptoren:

3 Biochemie

5-HT1-Rezeptoren werden nicht nur durch Serotonin (5-HT), sondern auch durch 5-Carboxamidotryptamin (5-CT) aktiviert. Sie führen über Gi/Go-Proteine zu einer Hemmung der Adenylylzyklase.

4 Physiologie

Prä- und postsynaptische 5-HT1A-Rezeptoren sind im Zentralnervensystem u.a. für Lernvorgänge und Signalweiterleitung sowie für die Temperatur- und Blutdruckregulation verantwortlich. 5-HT1B- und 5-HT1D-Rezeptoren befinden sich vor allem in kranialen Blutgefäßen. Ihre Aktivierung führt zu einer Vasokonstriktion.

5 Pharmakologie

Die bei Migräne eingesetzten Triptane sind 5-HT1-Rezeptoragonisten. Sie wirken so der für die Symptomatik wichtigen Vasodilatation entgegen.

Fachgebiete: Biochemie

Diese Seite wurde zuletzt am 25. März 2022 um 16:06 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (3.5 ø)

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: