Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Neurochemie

Oops.png Oops. Das hier ist ein Articulus brevis minimus...

Klick auf "Bearbeiten", und mach daraus einen Articulus longissimus!

Englisch: neurochemistry

1 Definition

Neurochemie ist die Wissenschaft von chemischen Vorgängen und aktiven Hormonen im Nervensystem und stellt ein Teilgebiet der Neurobiologie dar. Als Begründer der Neurochemie gilt Johann Ludwig Wilhelm Thudichum (1829-1901).

2 Hintergrund

Die Neurochemie befasst sich - im Gegensatz zur Neuroanatomie - nicht primär mit der räumlichen Struktur des Nervensystems, sondern mit der funktionalen Wirkung biochemischer Botenstoffe an spezifischen Rezeptoren. Deshalb wird die Neurochemie auch als Biochemie des Nervensystems bezeichnet.

3 Methoden

Um neuronale Aktivitäten genauer zu untersuchen, werden in der Neurochemie biochemische, molekularbiologische, elektrophysiologische und mikroskopische Untersuchungsmethoden verwendet.

4 Fachbegriffe

Einige wichtige Fachbegriffe der Neurochemie sind u.a.:

Tags:

Fachgebiete: Biochemie, Chemie, Neurologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (3 ø)

776 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: