Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Neurogenese

Englisch: neurogenesis

1 Definition

Die Neurogenese beschreibt die Bildung von Nervenzellen aus Vorläuferzellen oder Stammzellen während der Embryonalzeit oder im adulten Nervensystem.

2 Embryonale Neurogenese

Die embryonale Neurogenese umfasst die gesamte Entwicklung von der Absonderung der Neuralleistenzellen und der Entstehung der ersten Hirnvesikel bis hin zur Ausdifferenzierung des Nervensystems und der eigentlichen Innervation des Körpers. Die Neurogenese beginnt bereits in den frühen Stadien der Embryogenese mit der Bidung des Neuralrohrs, das sich vom Ektoderm löst. Dieser Vorgang der Neurulation legt den Grundstein für die weitere Entwicklung des Gehirns und des Rückenmarks.

Aus den kranialen Anteilen des Neuralrohrs entwickeln sich die drei Hirnbläschen, aus denen später das Vorder-, Mittel- und Rautenhirn entstehen. Diese Bläschen werden bereits zwsichen dem 20. und 25. Entwicklungstag angelegt. Aus den kaudalen Anteilen des Neuralrohrs entsteht das Rückenmark.

3 Adulte Neurogenese

Bis zum Ende des 20. Jahrhunderts hielt man die Bildung neuer Nervenzellen im ZNS des erwachsenen Organismus für ausgeschlossen. Erst danach erkannte man, dass auch das erwachsene Gehirn über ein Stammzellreservoir verfügt. Die adulte Neurogenese findet im ZNS im Wesentlichen an zwei Orten statt:

Neuronale Stammzellen haben eine hohe Dichte an spannungsunabhängigen Kaliumkanälen und besitzen keine spannungsabhängigen Natriumkanäle - sie sind daher elektrisch nicht erregbar. Morphologisch gleichen sie radialen Astrogliazellen.

Die Funktion der adulten Neurogenese ist noch nicht abschließend geklärt. Ihnen wird u.a. eine wichtige Rolle bei der Bildung des Langzeitgedächtnisses zugeschrieben. Eine herabgesetzte Neurogenese wird mit der Entstehung der Alzheimer-Krankheit in Verbindung gebracht.

Tags:

Fachgebiete: Biologie, Neurologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (5 ø)

8.099 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: