Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Seitenventrikel

Synonym: Ventriculus lateralis cerebri

1 Definition

Die beiden Seitenventrikel sind Hirnventrikel, die im Großhirn liegen. Ihre komplexe C-förmige Gestalt entsteht durch das starke Wachstum des Telencephalons und die damit einhergehende Rotation der Großhirnhemisphären während der embryonalen Gehirnentwicklung.

2 Anatomie

Der linke Seitenventrikel wird als 1. Hirnventrikel (Ventriculus I), der rechte als 2. Hirnventrikel (Ventriculus II) bezeichnet. Die Seitenventrikel lassen sich in folgende Abschnitte gliedern:

Zwischen Pars centralis und Cornu frontale liegt das Foramen interventriculare (Foramen Monroi). Durch die Foramina interventricularia stehen die beiden Seitenventrikel mit dem 3. Hirnventrikel in Verbindung.

Ein Plexus choroideus befindet sich im Unterhorn und im Zentralteil bis zum Foramen interventriculare.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4.5 ø)

748 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: