Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Brucellose

Synonym: Morbus Bang
Englisch: Brucellosis, Bang's disease, Crimean fever, Gibraltar fever, Malta fever, Maltese fever, Mediterranean fever, rock fever, undulant fever

1 Definition

Die Brucellose ist eine durch Infektion mit Brucellen ausgelöste septische Erkrankung.

2 Erreger

Brucella suis, Brucella abortus Bang und Brucella melitensis sind gramnegative, pleomorphe, strikt aerobe kokkoide Bakterien, die nicht begeißelt sind.

3 Epidemiologie

Die Infektion erfolgt durch Ziegen und Schafe (B. melitensis) , Schweine (B. suis), Rinder (B. abortus) oder Hunde (B. canis). Durch den Genuß von nicht-pasteurisierter Milch erfolgt die Übertragung auf Kinder. Infektionen in Deutschland werden meistens aus dem Mittelmeerraum, aus Mexiko oder Südamerika eingeschleppt. Die durchschnittliche Inkubationszeit beträgt etwa zwei bis drei Wochen.

4 Infektionswege

  • Kontaktinfektion in der Landwirschaft: Schleimhäute und Mikroverletzungen der Haut dienen als Eintrittspforte
  • Perorale Infektion durch ungekochte/nichtpasteurisierte Milchprodukte erkrankter Tiere

5 Pathogenese

Es entwickelt sich eine epitheloidzellige, granulomatöse Entzündung in Lymphknoten, Milz und Leber.

6 Symptomatik

Es kommen sowohl subklinische, akute oder chronische Verlaufsformen vor:

  • Inaktive Brucellose (primär latenter Verlauf)
  • Aktive Brucellose:
    • akut: weniger als 3 Monate
    • subakut: drei bis 12 Monate
    • chronisch: mehr als 12 Moante

Die typischen Prodromi sind:

Im Anschluss kommt es zu septischen Temperaturen mit undulierendem Fieberverlauf oder Fieberkontinua. Weitere Symptome sind:

7 Komplikationen

Wenn eine frühzeitige antibiotische Therapie unterbleibt, kommt es häufig zu folgenden Komplikationen:

Die häufigste Todesursache ist die Endokarditis der Aortenklappe.

8 Diagnostik

9 Therapie

Da die Erreger interzellulär persistieren ist eine längerfristige antibiotische Therapie erforderlich. Eine Kombinationstherapie reduziert das Rezidivrisiko. Bei Kindern unter neun Jahren wird Cotrimoxazol in Kombination mit Rifampicin über sechs Wochen verabreicht. Ältere Kinder werden mit Rifampicin und Doxycyclin therapiert.

10 Prognose

Die wichtigste Maßnahme zur Verhinderung einer Infektion ist die Expositionsprophylaxe.

11 Meldepflicht

Der direkte oder indirekte Nachweis von Brucellose ist meldepflichtig, soweit er auf eine akute Infektion hinweist.[1]

siehe auch: Mittelmeerfieber

12 Quellen

  1. Infektionsschutzgesetz - IfSG § 7
Hallo Herr Hüttinger, danke für den Hinweis. Der Text ist angepasst! Viele Grüße
#2 am 25.08.2016 von Dr. Carina Hönscher
Zu 11 Meldepflicht: Ich kann keine Meldepflicht im § 6 IfSG finden, lediglich beim Erregernachweis nach § 7.
#1 am 25.08.2016 von Alexander Hüttinger (Heilpraktiker)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

18 Wertungen (3.5 ø)

59.976 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: