Das Medizinlexikon zum Medmachen

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Blutentnahme

Synonyme: Blutabnehmen, Blutabnahme, BE

Inhaltsverzeichnis

1 Definition

Unter Blutentnahme versteht man das Gewinnen von Blut durch die Punktion eines Blutgefäßes.

2 Indikationen

Für Blutentnahmen sind vielfältige Indikationen bekannt, meistens erfolgen Blutentnahmen zur Diagnostik und Verlaufskontrolle, jedoch auch im Rahmen von Präventionsmaßnahmen oder zur Blutspende.

3 Arten

3.1 Venöse Blutentnahme

Die Blutentnahme aus einer Vene (Venenpunktion) ist das Standardverfahren zur Blutentnahme, bei der mittels einer Hohlnadel und Punktion eines venösen Blutgefäßes Blut entnommen wird. Die Einstichstelle wird vor der Punktion mit einem Alkoholtupfer desinfiziert.

In der Regel werden die Vena mediana cubiti oder die Vena cephalica am Unterarm als Punktionsstellen gewählt. Theoretisch kann man jedoch aus allen oberflächlichen oder tieferen Venen Blut gewinnen.

3.2 Kapilläre Blutentnahme

Die Blutentnahme aus einer Kapillare ist ein weit verbreitetes Verfahren zur Gewinnung kleinerer Blutmengen. Sie erfolgt unter anderem zu Bestimmung des Blutzuckers (BZ) oder der Sauerstoffsättigung des Blutes.

Kapillarblut gewinnt man am besten aus gut durchblutetem Gewebe, z.B. aus der Fingerbeere oder aus dem Ohrläppchen. Verwendet werden Stechhilfen, die einen schnellen und somit schmerzarmen Auslösemechanismus besitzen und die Eindringtiefe ins Gewebe standardisieren.

Diese Prozedur ist einfach und dank moderner Blutzuckermessgeräte von den meisten Patienten zuhause selbst durchführbar. In der Pädiatrie sind kapilläre Blutentnahmen ein eleganter Weg, um die Anzahl der von den Kindern schmerzhafter empfundenen venösen Blutentnahmen zu minimieren.

3.3 Arterielle Blutentnahme

Die arterielle Blutentnahme ist zur Durchführung einer Blutgasanalyse notwendig. Durch arterielle Punktion, meist an der Arteria radialis wird Blut gewonnen. Zur Entnahme können bestimmte abgedichtete Einwegkapillaren verwendet werden, jedoch kann aus Kostengründen auch mit einer normalen Spritze punktiert und arterielles Blut abgezogen werden.

4 Probenaufbereitung

Das entnommene Blut wird bis zur Untersuchung in Röhrchen mit speziellen Zusätzen aufbewahrt. Je nach angeforderter Untersuchung muss das Blut in die richtigen Röhrchen eingebracht werden. Zu den verwendeten Zusätzen gehören:

Tags: ,

Fachgebiete: Allgemeinmedizin

Um diesen Artikel zu kommentieren, melden Sie sich bitte an.

Letzte Autoren des Artikels:

29 Wertungen (3.86 ø)
Teilen

53.981 Aufrufe

userImage

Matthias Franki schreibt seit dem 12.02.2013 im Flexikon, hat bereits 3 neue Artikel publiziert und 155 Artikeldetails verbessert.

Autor werden

Das Flexikon enthält bereits 41.341 Artikel - jetzt mitmachen & weitersagen!

Copyright ©2014 DocCheck Medical Services GmbH