Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 16. bis 23. Juli 2018 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 24. Juli könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Diagnostik

1 Definition

Unter der Diagnostik versteht man die Gesamtheit aller Massnahmen, die zur Erkennung (Diagnose) einer Krankheit führen. Die Diagnostik umfasst Verfahren wie die Anamnese, die körperliche und die weiterleitenden apparativen Untersuchungen sowie Analysen von Körpergeweben und Ausscheidungen.

Hilfsmittel, die im Rahmen der Diagnostik eingesetzt werden (z.B. Reagenzien), nennt man Diagnostika.

2 Hintergrund

Ein wichtiger Aspekt der ärztlichen Tätigkeit ist der gezielte und angemessene Einsatz diagnostischer Maßnahmen, der im Idealfall mit einem minimalen Zeit- und Ressourceneinsatz zur Diagnose führt. Im klinischen Alltag werden - vor allem bei unklaren Beschwerdebildern - diagnostische Maßnahmen häufig ungezielt angeordnet, was zu hohen Kosten und zur Überdiagnostik führen kann. Umgekehrt können durch eine ungenügende Untersuchungstiefe (Unterdiagnostik) Erkrankungen übersehen werden.

3 Einteilung

3.1 ...nach Untersuchungsmethode

3.2 ...nach Untersuchungsfokus

3.3 ...nach Fachgebiet

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

16 Wertungen (3.19 ø)

68.655 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: