Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Droge

Synonym: Rauschmittel, Rauschgift
Englisch: drug

1 Definition

Als Droge werden in der Medizin psychoaktive Substanzen bezeichnet, die beim Konsumenten eine Bewusstseinsänderung hervorrufen. Drogen können in der Regel eine Sucht erzeugen.

Im pharmazeutischen Sinne werden unter Drogen biologische Materialien zur Wirkstoffgewinnung oder Arzneimittelherstellung verstanden (siehe pharmazeutische Droge).

2 Etymologie

Die Bezeichnung "Droge" geht auf das niederländische "droog" für "trocken" zurück und bezieht sich auf den getrockneten Zustand des Materials, ursprünglich im Sinne pharmazeutischer Drogen (insbesondere getrocknete Arzneipflanzen).

3 Einteilung

Drogen können nach verschiedenen Aspekten unterteilt werden.

3.1 ...nach Wirkung

3.2 ...nach Legalität

Die Grenze zwischen Legailität und Illegalität ist fließend, da auch legal gehandelte Substanzen (z.B. opioidhaltige Schmerzmittel oder Benzodiazepine) zu Suchtzwecken missbraucht werden können.

4 Abhängigkeit

Sowohl legale, als auch illegale Drogen können eine schwere psychische und/ oder körperliche Abhängigkeit erzeugen. Das Absetzen von Drogen, der Drogenentzug, erzeugt häufig ein ausgeprägtes Entzugssyndrom.

Tags:

Fachgebiete: Psychiatrie, Toxikologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

8 Wertungen (4.13 ø)
Teilen

26.006 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: