Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Steatose (Veterinärmedizin)

von altgriechisch: stéatos – Fett, Talg
Synonym: Fettphanerose
Englisch: steatosis

1 Definition

Als Steatose wird eine krankhafte Verfettung von Parenchymzellen bezeichnet, bei der das Fett mikroskopisch im Zytoplasma sichtbar ist.

2 Einteilung

Eine Verfettung kommt in Geweben vor, die ihren Energiebedarf hauptsächlich aus Fetten beziehen (Leber, Herz- und Skelettmuskulatur, Nieren).

2.1 Verfettung der Leber

siehe auch: Steatosis hepatis

2.2 Verfettung der Niere

2.3 Verfettung des Myokards

  • Hypoxisch oder toxisch
  • Überwiegend diffus feine Lipidtröpfchen ("feinstaubige" Verfettung) zwischen den Myofibrillen

3 Pathogenese

Aufgrund eines gestörten Stoffwechsels können alle Hauptgruppen der Lipide (Triglyzeride, Cholesterine/Cholesterinester, Phospholipide) im Zytoplasma von Zellen akkumulieren.

  • Vermehrte Zufuhr von Triglyzeriden/Fettsäuren mit der Nahrung oder durch Freisetzung aus dem Depotfett (Lipolyse)
  • Mangelhafte Sauerstoffversorgung der Zellen (Hypoxie)
  • Einwirkung von Toxinen

4 Formen

4.1 Einfache Verfettung

4.2 Degenerative Verfettung

  • v.a. bei Hypoxie oder Toxinen
  • Zelluntergang mit Kernveränderungen
  • Häufig sehr unterschiedlich große Fettvakuolen
  • Auch nach Wegfall der Noxe irreversibel

5 Diagnostik

Die Diagnostik der Verfettung erfolgt in der Pathologie anhand morphologischer Veränderungen.

5.1 Makroskopisch

  • Organe hellbraun bis gelb verfärbt
  • Brüchige Konsistenz
  • Deutlich vergrößert
  • Gefahr von Rupturen (mechanisch!)

5.2 Histologisch

  • Vakuoliges Zytoplasma (Paraffineinbettung!)
  • Anfärbbar mit Fettfarbstoffen (z.B. Fettrot) in Gefrierschnitten
  • Feintropfige oder grobtropfige Verfettung (Siegelringzelle)

6 Differentialdiagnose

Physiologisches Auftreten von Fett in

7 Quellen

  • Wolfgang Baumgärtner, Achim D. Gruber: Allgemeine Pathologie für die Tiermedizin, Enke-Verlag
  • Wolfgang Baumgärtner, Achim D. Gruber: Spezielle Pathologie für die Tiermedizin, Enke-Verlag

Tags:

Fachgebiete: Veterinärmedizin

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

162 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: