Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Herz (Veterinärmedizin)

Synonym: Cor
Englisch: heart

1 Definition

Das Herz ist das Zentralorgan des Blutgefäßsystems der Haussäugetieren und arbeitet als Druck- und Saugpumpe, um das Blut durch den gesamten Körper zu transportieren.

2 Allgemein

Als muskulöses Zentralorgan des Kreislaufsystems befördert das Herz mittels rhythmischen Kontraktionen das Blut in einem geschlossenen Röhrensystem, den Blutgefäßen.

Die Gestalt des Herzens gleicht, tierartlich etwas verschieden, der eines spitzen bis stumpfen, bilateral leicht abgeflachten Kegels. Dabei wird es von dem allseits umschlossenen Herzbeutel (Perikard), umhüllt.

Das Herz ist mitsamt seinem Herzbeutel in der Brusthöhle in den mittleren Abschnitt des Mittelfells (Mediastinum medium) eingefügt. Es wird von dorsal und lateral durch die in ihrem Bereich entsprechend geformten Lungen (Impressio cardiaca) abgedeckt. Das Herz weist eine, abhängig von der Tierart und den Einschnitten der Lunge (Incisura cardiaca dextra bzw. sinstra), unterschiedlich große Kontaktfläche zwischen dem Herzbeutel bzw. Herzen mit der lateroventralen Fläche der Brustwand auf.

3 Histologie

4 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, and Eugen Seiferle. Band III: Kreislaufsystem. Lehrbuch der Anatomie der Haustiere. Parey, 2004.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (2.75 ø)

405 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: