Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Triclosan

Synonym: TCC, Irgasan
Chemische Bezeichnung: 5-Chlor-2-(2,4-dichlorphenoxy)-phenol

1 Definition

Triclosan ist ein chemisches Desinfektionsmittel mit Wirksamkeit gegen Bakterien und Pilze. Es wirkt darüber hinaus desodorierend und konservierend.

2 Verwendung

Aufgrund seiner antibakteriellen Wirkung wird Triclosan in großem Umfang industriell genutzt. Es findet als Zusatz unter anderem Verwendung in:

  • Zahncreme (z.B. Colgate Total®)
  • Haushaltsreinigern
  • Schwämmen
  • Textilien
  • Kosmetika
  • Seifen und Shampoos
  • Textilien (Schuhe, Kleidung, Teppiche etc.)
  • Deodorants
  • Lotionen

Auch in einigen Desinfektionsmitteln für die Verwendung in medizinischen Einrichtungen ist Triclosan als Zusatzstoff enthalten.

3 Probleme beim Einsatz

Triclosan kann unter Umständen gesundheitsschädlich sein. Allergien nach Kontakt mit Triclosan sind ebenso möglich wie direkte Reizungen von Augen und Haut.

Durch die breite Anwendung von Triclosan kann es zur Ausbildung gegen Triclosan resistenter Keime kommen. Ferner wurde beobachtet, dass in einem Teil der Fälle mit der Resistenzentwicklung der Keime gegen Triclosan auch Resistenzen gegenüber Tetracyclinen auftreten.

Umweltschutzorganisationen warnen zudem, dass Triclosan unter Lichteinwirkung Dioxin freisetzt und dieses sich in großen Mengen in den Gewässern anreichert.

4 Rezepturen aus dem NRF

  • Hydrophile Triclosan-Creme 1% (NRF 11.135.) ad 50,0 g, S: 1-2 x tgl.
  • Lipophile Triclosan-Creme 1% (NRF 11.122.) ad 50,0 g, S: 1-2 x tgl.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

24 Wertungen (2.21 ø)

24.477 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: