Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Lungenzyste

1 Definition

Lungenzysten sind runde, umschriebene Hohlräume im Lungengewebe. Ihre epitheliale oder fibröse Wand weist in der Regel radiologisch eine Dicke unter 2 mm auf. Lungenzysten sind meist mit Luft, seltener mit flüssigem oder solidem Material gefüllt.

2 Nomenklatur

Der Begriff Lungenzyste wird radiologisch häufig für die Beschreibung zystisch erweiteter, dünnwandiger terminaler Lufträume bei der Lymphangioleiomyomatose oder Langerhanszell-Histiozytose verwendet. Dickwandige Zysten sind typisch für das Honigwabenmuster bei einer Lungenfibrose. Die Lungenzyste muss einer Bulla abgegrenzt werden, die mindestens 1 cm groß ist, eine maximal 1 mm dünne Wand aufweist und meist bei einem Lungenemphysem vorkommt.

3 Differenzialdiagnostik

Je nach Vorliegen von zusätzlichen computertomographischen Befunden kommen u.a. folgende Differenzialdiagnosen in Frage:[1]

Befunde Differenzialdiagnosen
Keine weiteren Muster
Rundherde
  • zystische Lungenmetastasen
  • pulmonale Langerhanszell-Histiozytose
Milchglastrübungen
Verkalkungen

4 Quellen

  1. Wormanns D, Hrsg. Thoraxdiagnostik. 1. Auflage. Stuttgart: Thieme; 2016

Tags: ,

Fachgebiete: Pneumologie, Radiologie

Diese Seite wurde zuletzt am 14. April 2021 um 23:39 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (3 ø)

42 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: