Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Glycyrrhizin

Glycyrrhizin ist ein Kalium- oder Calciumsalz der Glycyrrhizinsäure. Das Saponin kommt natürlicherweise in der Wurzel der Süßholzpflanze (Glycyrrhiza glabra) vor, die auch zur Herstellung von Lakritz verwendet wird.

Medizinische Bedeutung

Glycyrrhizin entfaltet im menschlichen Organismus eine Aldosteron-ähnliche Wirkung, die sich vor allem beim Lakritzabusus bemerkbar macht. Neuere Untersuchungen (2005) zeigen auch eine in vitro-Wirkung gegen Herpesviren.

Fachgebiete: Biochemie, Pharmakologie

Diese Seite wurde zuletzt am 25. Januar 2012 um 15:14 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

0 Wertungen (0 ø)

7.658 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: