Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Filariose

(Weitergeleitet von Filariasis)

Synonym: Filariasis

1 Definition

Als Filariose bezeichnet man eine durch Filarien verursachte Wurmerkrankung.

2 Erreger

Die Gruppe der Filarien wird taxonomisch den Rund- oder Fadenwümern (Nematoden) zugeordnet.

2.1 Lebenszyklus

Das infektiöse Entwicklungsstadium stellen die Larven (Mikrofilarien) dar. Diese werden durch Mücken oder Bremsen (Loa Loa) auf den Menschen übertragen. Nach Infektion entwickeln sich die Larven zu adulten Würmern, die sich artspezifisch in unterschiedlichen Geweben absiedeln. Durch geschlechtliche Fortpflanzung entstehen Mikrofilarien, die entsprechend der Tages- oder Nachtaktivität der jeweiligen Mückenart in das Blutgefäßsystem einwandern. Dies ist für die Diagnostik von Bedeutung, da die Larvenstadien nur zu definierten Zeitfenstern im Blut des Patienten nachweisbar sind.


Erreger Vektor Nachweisbarkeit im Blut Erkrankung
Wuchereria bancrofti Anopheles nachts lymphatische Filariose
Brugia malayi Anopheles nachts lymphatische Filariose
Brugiya timori Anopheles nachts lymphatische Filariose
Loa Loa Bremse (Chrysops) mittags Loiasis
Onchocerca volvulus Simulium nur in der Haut, nicht im Blut nachweisbar Onchozerkose

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (3 ø)

12.826 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: