Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Exophthalmus

Synonym: Protrusio bulbi

1 Definition

Man spricht von einem Exophthalmus, wenn der Bulbus des Auges aus der Augenhöhle (Orbita) hervortritt und gleichzeitig eine erweiterte Lidspalte vorliegt.

Beim Exophtalmus handelt sich hierbei um ein Symptom, dessen Ursache weiter abgeklärt werden muss und nicht um ein eigenständiges Krankheitsbild.

2 ICD10-Codes

  • H05.2: Exophthalmus
  • H06.2: Exophthalmus bei Funktionsstörung der Schilddrüse

3 Einhergehende Symptomatik

4 Ursachen

5 Diagnostik

5.1 Schweregrad

Grad I: Rückzug des Oberlides (Dalrymple-Phänomen), Konvergenz-Schwäche (Möbius-Zeichen).

Grad II: Beteiligung des Bindegewebes: Lidschwellungen, Chemosis, Tränenträufeln, Photophobie

Grad III: Vorwölbung des Augapfels

Grad IV: unscharfe Bilder oder Doppelbilder (Blockierung Augenmuskeln)

Grad V: Augapfel (Lagophthalmus), Trübungen u. Ulzeration der Kornea

Grad VI: Sehausfälle bis Sehverlust - Beteiligung des Nervus opticus

Tags:

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

17 Wertungen (3.76 ø)

93.318 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: