Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Lagophthalmus

Synonym: Hasenauge
Englisch: lagophthalmos

1 Definition

Als Lagophthalmus bezeichnet man das Symptombild eines unzureichenden aktiven Lidschlusses, in dessen Folge es zu einer Verbreiterung der Lidspalte kommen kann.

ICD10-Code: H02.2

2 Ätiologie

Ursächliche Erkrankungen des Lagophthalmus können sein:

3 Pathophysiologie und Komplikationen

Durch die fehlende Benetzung des Auges mit Tränenflüssigkeit kommt es zu einer Unterversorgung der Hornhaut (Cornea) - das Auge trocknet aus (Xerophthalmie). Folgekomplikationen sind

4 Symptome

Die Austrocknung der Hornhaut äußert sich als zumeist quälend wahrgenommenes Brennen oder Fremdkörpergefühl.

5 Therapie

Die Therapie des Lagophthalmus besteht in der Applikation künstlicher Tränenflüssigkeit oder Anwendung von Salbenpräparaten.

Lidfehlstellungen können operativ korrigiert werden.

Diese Seite wurde zuletzt am 4. Dezember 2012 um 13:49 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

5 Wertungen (3.4 ø)

49.442 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: