Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Lagophthalmus

Synonym: Hasenauge
Englisch: lagophthalmos

1 Definition

Als Lagophthalmus bezeichnet man das Symptombild eines unzureichenden aktiven Lidschlusses, in dessen Folge es zu einer Verbreiterung der Lidspalte kommen kann.

ICD10-Code: H02.2

2 Ätiologie

Ursächliche Erkrankungen des Lagophthalmus können sein:

3 Pathophysiologie und Komplikationen

Durch die fehlende Benetzung des Auges mit Tränenflüssigkeit kommt es zu einer Unterversorgung der Hornhaut (Cornea) - das Auge trocknet aus (Xerophthalmie). Folgekomplikationen sind

4 Symptome

Die Austrocknung der Hornhaut äußert sich als zumeist quälend wahrgenommenes Brennen oder Fremdkörpergefühl.

5 Therapie

Die Therapie des Lagophthalmus besteht in der Applikation künstlicher Tränenflüssigkeit oder Anwendung von Salbenpräparaten.

Lidfehlstellungen können operativ korrigiert werden.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

5 Wertungen (3.4 ø)

40.466 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: