Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ektropium

1 Definition

Der Begriff Ektropium stammt aus der Ophthalmologie und bedeutet eine Auswärtskippung des Augenlides. Meistens ist das Unterlid betroffen.

2 Formen

Man unterscheidet grundsätzlich drei Formen des Ektropiums:

2.1 Ectropium atonicum

Das Ectropium atonicum oder Ectropium senile ist durch eine Erschlaffung der Muskulatur im höheren Lebensalter bedingt. Geschieht dies beim Musculus orbicularis oculi , kommt es zum Auswärtsrollen des Lides.

2.2 Ectropium paralyticum

Das Ectropium paralyticum ist durch eine Lähmung des Nervus facialis bedingt, die ebenfalls eine Erschlaffung der mimischen Muskulatur, also auch des Musculus orbicularis oculi nach sich zieht.

2.3 Ectropium cicatriceum

Das Ectropium cicatriceum wird durch eine Verletzung des Augenlides mit narbiger Schrumpfung und Verziehung des Lides hervorgerufen. Es resultiert ebenfalls eine Auswärtsrollung.

3 Symptome

Wenn die Lidkante ihren Berührungspunkt zur Augenoberfläche verliert, können folgende Symptome auftreten:

  • Lagophthalmus: Das Auge lässt sich nicht mehr vollständig schließen.
  • Tränenträufeln: Die Tränen laufen nicht normal ab, da der Abflussweg, die Puncta lacrimalia, nicht mehr dem Augenbulbus aufliegen.
  • Austrocknung: Die Lidfehlstellung vermindert den Schutz des Auges vor Austrocknung.
  • Konjunktivitis: Die Bindehaut des Auges neigt bei Austrocknung dazu, sich zu entzünden.
  • Hornhautschäden: Gleichfalls nimmt die Hornhaut bei Austrocknung Schaden und es können Abschürfungen und Geschwüre in diesem Bereich auftreten.

4 Therapie

Die Therapie der Wahl ist eine Korrekturoperation, die meistens in örtlicher Betäubung durchgeführt wird.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

9 Wertungen (3.78 ø)

38.206 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: