Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Claudiximab

Synonym: IMAB362

1 Definition

Claudiximab ist ein chimärer monoklonaler Antikörper, der gegen das körpereigene Protein Claudin-18 gerichtet ist. Er wird experimentell bei der Therapie von Adenokarzinomen des Gastrointestinaltrakts und Pankreastumoren eingesetzt.

2 Wirkmechanismus

Claudine sind zusammen mit Occludin ein wichtiges Strukturelement von Tight junctions. Die Isoform 2 von Claudin-18 ist bei Magenkarzinomen und anderen gastrointestinalen Tumoren überexprimiert. Durch die Bindung von Claudiximab an Claudin-18 wird die Immunreaktion des Körpers getriggert, und zwar in Form der antikörperabhängigen zellvermittelten Zytotoxizität (ADCC) und der komplementvermittelten Zytotoxizität (CDC), welche die Apoptose der Krebszelle einleiten.

3 Zulassung

Zur Zeit (2018) befindet sich Claudiximab in klinischer Prüfung. Der Wirkstoff wird von Ganymed entwickelt.

Diese Seite wurde zuletzt am 15. August 2018 um 15:04 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

156 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: