Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Calcipotriol

Handelsnamen: Daivobet® u.a.
Synonyme: Calcipotriolum u.a.
Englisch: Calcipotriol

1 Definition

Calcipotriol ist ein entzündungshemmendes Arzneimittel aus der Gruppe der Vitamin-D3-Derivate. Der Wirkstoff wird im Rahmen der Therapie der Psoriasis zur Hemmung der erhöhten Schuppenbildung, Linderung der Entzündungsreize und Normalisierung des Zellwachstums eingesetzt.

2 Chemie

Calcipotriol ist ein synthetisches Derivat des Calcitriols. Chemisch gesehen handelt es sich um ein Secosteroid.

3 Wirkmechanismus

Als Vitamin-D-Derivat wirkt Calcipotriol in den Hautzellen an Vitamin-D-Rezeptoren. Es inhibiert die Proliferation der Keratinozyten und erhöht der Grad ihrer Differenzierung. Ferner unterdrückt der Wirkstoff die Produktion proinflammatorischer Zytokine, die den psoriatischen Entzündungsprozess unterhalten.

4 Pharmakokinetik

Calcipotriol weist eine Bioverfügbarkeit von 5 bis 6% auf. Die Metabolisierung erfolgt hepatisch. Der Wirkstoff wird biliär eliminiert.

5 Indikationen

Calcipotriol ist zur äußerlichen Behandlung der chronischen Psoriasis vulgaris mit großflächigen Plaques und Psoriasis der Kopfhaut indiziert.

6 Darreichung

Calcipotriol kommt sowohl alleine als auch in einer Kombination mit dem Glukokortikoid Betamethasondipropionat zum Einsatz. Das Arzneimittel wird in Form von Gels, Salben, Cremes oder als Lösung appliziert.

7 Unerwünschte Arzneimittelwirkungen

8 Kontraindikationen

Tags:

Fachgebiete: Arzneimittel

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

13 Wertungen (4.62 ø)

9.011 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: