Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Betamethason

Handelsnamen: Betagalen®, Betnesol®, Celestamine®, Diprosis® u.a.

Summenformel: C22H29FO5

1 Definition

Betamethason ist ein Arzneistoff aus der Klasse der synthetischen Glukokortikoide, der als Antiphlogistikum eingesetzt wird.

2 Chemie

Betamethason ist ein Strukturanalogon von Dexamethason. Es unterscheidet sich lediglich durch die Stellung der Methylgruppe am C-Atom 16 im Steroidgerüst. Betamethason liegt als Base oder in Form von Salzen vor. Dazu zählen:

  • Betamethasonacetat
  • Betamethasonbenzoat
  • Betamethasondipropionat
  • Betamethasonnatriumphosphat
  • Betamethasonvalerat

3 Applikationsformen

Betamethason ist in vielen topischen Zubereitungen, z.B. in Form von Salben, Nasensprays oder Dosieraerosolen zugelassen.

4 Dermatologische Rezepturen

  • Hydrophile Betamethasonvalerat-Creme 0,025% / 0,05% / 0,1% (NRF 11.37.) ad 20,0 g
  • Hydrophile Betamethasonvalerat-Emulsion 0,025% / 0,05% / 0,1% (NRF 11.47.) ad 20,0 g
  • Betamethasonvalerat-Haftpaste 0,1% (NRF 7.11.) ad 20,0 g
  • Betamethason-17-valerat 0,05–0,1 g, Sol. acid. citric. 0,5% 2,5 g ad Eucerinum cum aqua ad 100,0 g
  • Betamethasonvalerat 0,1% in Stomahesive Adhesivpaste ad 20,0 g
  • Betamethasonvalerat 0,05%, Contramarum-Aroma 1 ggt, Bananenspiritus 2 ggt in Propylenglycol ad 50,0 g
  • Betamethasonvalerat 0,1% in Ethanol 96% ad 50,0 g

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

44 Wertungen (3.7 ø)

29.905 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: