Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Axitinib

Handelsname: Inlyta®

1 Definition

Axitinib ist ein Arzneistoff aus der Klasse der Tyrosinkinaseinhibitoren.

2 Wirkmechanismus

Axitinib ist ein selektiver Tyrosinkinaseinhibitor der vaskulären endothelialen Wachstumsfaktor-Rezeptoren VEGFR-1, VEGFR-2 und VEGFR-3. Diese Rezeptoren beeinflussen u.a. die Neoangiogenese, das Tumorwachstum und die Metastasierung. Axitinib hemmt die VEGF-vermittelte endotheliale Zellproliferation und verzögert so das Tumorwachstums und die Bildung von Metastasen.

3 Indikation

4 Darreichungsform

5 Dosierung

Die empfohlene Dosis ist zweimal täglich 5 mg Axitinib.

Die Dosis kann in Abhängigkeit von der Verträglichkeit auf maximal zweimal 10 mg Axitinib gesteigert werden.

Hinweis: Diese Dosierungsangaben können Fehler enthalten. Ausschlaggebend ist die Dosierungsempfehlung in der Herstellerinformation.

6 Wechselwirkungen

Die gleichzeitige Gabe von Axitinib mit starken Inhibitoren oder Induktoren von CYP3A4/CYP3A5 kann die Plasmakonzentrationen von Axitinib erhöhen bzw. vermindern. In diesen Fällen wird eine Dosisanpassung empfohlen.

7 Kontraindikation

  • Überempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff

8 Nebenwirkungen

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4 ø)

84 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: