Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Zytostatika-induziertes Erbrechen

Oops.png Oops. Das hier ist ein Articulus brevis minimus...

Klick auf "Bearbeiten", und mach daraus einen Articulus longissimus!

Englisch: chemotherapy-induced nausea and vomiting, CINV

1 Definition

Zytostatika-induziertes Erbrechen, kurz CINV, ist eine der häufigsten Nebenwirkungen einer Therapie mit Zytostatika.

2 Hintergrund

Zytostatika-induziertes Erbrechen wird differenziert in akutes-, verzögertes- und antizipiertes Erbrechen. Als mögliche Ursache wird unter anderem die Freisetzung von Serotonin aus den enterochromaffinen Zellen des Darms diskutiert.

3 Therapie

Zur Therapie des CINV werden unter anderem folgende Substanzen eingesetzt:

Wirkstoffgruppe Wirkstoff
Glukokortikoide

Dexamethason
Methylprednisolon

5-HT3-Rezeptorantagonisten

Granisetron
Ondansetron
Palonosetron
Tropisetron

Neurokinin-1-Rezeptorantagonist

Aprepitant
Fosaprepitant

Dopaminantagonisten

Metoclopramid
Alizaprid

Neuroleptika

Promethazin
Haloperidol
Olanzapin

Benzodiazepine

Lorazepam
Diazepam

Cannabinoide

Dronabinol

4 Quellen

Tags:

Fachgebiete: Onkologie

Diese Seite wurde zuletzt am 25. November 2020 um 19:40 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

30 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: