Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Pleomorphes Adenom

Englisch: pleomorphic adenoma

1 Definition

Das pleomorphe Adenom ist der häufigste benigne Tumor der Speicheldrüsen. Es betrifft überwiegend die Glandula parotidea und tritt häufiger bei Frauen auf. Bei Befall des Parotisinnenlappens ist ein Vorwachsen bis in den Parapharyngealraum möglich.

2 Klinik

Das pleomorphe Adenom ist nicht schmerzhaft und wächst langsam. Der derbe Knoten ist unter der Haut gut verschieblich.

Tumoren des tiefen Parotispols können sich in den Parapharyngealraum ausbreiten. Sie wölben die Schleimhaut des weichen Gaumens vor und führen so zu Schluckbeschwerden. Da ihre Ausdehnung im Gewebe meist größer ist, als es der klinische Befund erwarten lässt, bezeichnet man sie auch als Eisbergtumore.

3 Histologie

Das pleomorphe Adenom ist ein epithelial-mesenchymaler Mischtumor. Der Tumor ist von einer bindegewebigen Pseudokapsel umgeben (Benignitätszeichen). Es entsteht aus neoplastisch proliferierendem Epithel. Es zeigt sich ein buntes Bild von epithelialen und mesenchymalen Anteilen, weshalb dieses Adenom auch als pleomorph bezeichnet wird. Die Tumorepithelzellen aus Gangepithelien oder Myoepithelzellen nehmen solide oder trabekuläre, aber auch tubuläre und zystische Formationen ein. Das Stroma ist ebenfalls durch seine Vielgestaltigkeit gekennzeichnet. Es kann einen mukoiden, chondroiden, faszikulären oder auch hyalin-fribrösen Aufbau zeigen.

4 Diagnostik

In der Diagnostik steht die Ultraschalluntersuchung zur Lokalisation und Größenbestimmung und eine Feinnadelbiopsie zur Zytologie im Vordergrund. Bei Innenlappentumoren ist die Magnetresonanztomographie hilfreich.

(Anmerkung 11/2021: Eine Feinnadelbiopsie ist nicht indiziert, da die Gefahr der Verschleppung von Zellen im Stichkanal besteht und die Kapsel verletzt wird. Weiters ist die Therapie immer die chirurgische Exstirpation, weswegen eine Biopsie nicht indiziert ist.)

5 Therapie

Die Therapie erfolgt operativ mittels kompletter Exstirpation. Hierbei ist darauf zu achten, dass die Tumorkapsel nicht verletzt wird. Bei Verletzung der Tumorkapsel kommt es häufig zu Rezidiven. Auf Grund der Möglichkeit einer Entartung, ist eine schnelle Operation anzustreben. Eine Entartung ist jedoch selten.

6 Prognose

Die Prognose des pleomorphen Adenoms ist sehr gut. Rezidive treten bei vollständiger Exstirpation selten auf. Das Entartungsrisiko beträgt lediglich 5%.

Diese Seite wurde zuletzt am 30. November 2021 um 20:17 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

16 Wertungen (3.06 ø)

79.434 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: