Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Pertuzumab

Handelsname: Perjeta®
Englisch: pertuzumab

1 Definition

Pertuzumab ist ein monoklonaler Antikörper, der zur Behandlung von Brustkrebs von der FDA in der USA zugelassen ist und in Kombination mit Trastuzumab und Docetaxel bei metastasierenden oder lokal rezidivierten, nicht-resezierbaren und HER2/neu-positivem Brustkrebsformen eingesetzt wird.

2 Geschichte

Pertuzumab wurde durch das US-amerikanische Biotechunternehmen Genentech entwickelt. Die Arzneimittelzulassung erfolgte in den USA im Juni 2012. Seit 2013 ist Pertuzumab auch in Deutschland zugelassen.

3 Wirkungsmechanismus

Pertuzumab blockiert die für das Zellwachstum und die Proliferation notwendigen intrazellulären Signalübertragungen. Dies erfolgt durch Bindung des Antikörpers an die extrazelluläre Dimerisierungsdomäne des HER2/neu-Rezeptors. Die HER-Dimerisierung ist gestoppt und die Tumorzelle geht zugrunde.

4 Indikationen

Hauptindikation ist die pharmakologische Therapie von HER2-positivem Brustkrebs, der bereits metastasiert ist oder zu lokalen Rezidiven neigt. Pertuzumab wird hier mit o.g. Wirkstoffen kombiniert.

5 Darreichungsform

Die Applikation erfolgt intravenös durch eine Infusion.

6 Dosierung

Die empfohlene Initialdosis von Pertuzumab beträgt 840 mg, verabreicht als 60-minütige intravenöse Infusion, gefolgt von Erhaltungsdosen zu 420 mg, die im Abstand von 3 Wochen, jeweils über einen Zeitraum von 30 bis 60 Minuten verabreicht werden.

Hinweis: Diese Dosierungsangaben können Fehler enthalten. Ausschlaggebend ist die Dosierungsempfehlung in der Herstellerinformation.

7 Nebenwirkungen

8 Wechselwirkungen

Bislang sind keine Wechselwirkungen mit anderen Wirkstoffen bekannt.

9 Kontraindikation

10 Quellen

Fachgebiete: Arzneimittel

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

5 Wertungen (3 ø)

2.518 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: