Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Folliculitis barbae candidomycetica

Synonyme: Candidafolliculitis, Folliculitis candidamycetica, Bartpilzpflechte

1 Definition

Die Folliculitis barbae candidomycetica ist eine durch pathogene Hefen verursachte Entzündung der Haarfollikel in der Bartregion. Sie wird am häufigsten durch Candida albicans ausgelöst.

2 Epidemiologie

Meistens tritt die Erkrankung bei Männern im mittleren Erwachsenenalter auf.

3 Ätiologie

Der häufigste Erreger einer Folliculitis barbae candidomycetica ist Candida albicans. In seltenen Fällen können auch andere Candida-Arten die Erkrankung verursachen. Es existieren verschiedene prädisponierende Faktoren wie beispielsweise eine Immunsuppression oder ein Diabetes mellitus.

4 Klinik

Klinisch präsentiert sich eine Folliculitis barbae candidomycetica durch follikuläre Papeln und Pusteln. Die Haut ist flächenhaft geschwollen und gerötet. Kommt es zu einer bakteriellen Superinfektion der Dermatose (Impetiginisation) bilden sich gelbe Krusten auf den Läsionen.

Die Folliculitis barbae candidomycetica ist in erster Linie im Bartbereich lokalisiert.

5 Diagnostik

Die Diagnose wird anhand des klinischen Erscheinungsbildes und durch einen Erregernachweis mittels Nativpräparat und Kultur gestellt. Der Erregernachweis erfolgt aus epilierten Barthaaren oder Krusten. Zudem sollten prädisponierende Faktoren abgeklärt werden.

6 Differentialdiagnosen

Mögliche Differentialdiagnosen einer Folliculitis barbae candidomycetica sind beispielsweise:

7 Therapie

Der vorhandene Bart sollte entfernt werden. Zur Lokaltherapie einer Folliculitis barbae candidomycetica werden antiseptische Externa sowie Imidazolantimykotika (z.B. Clotrimazol-Creme) verwendet. Bei einem ausgedehnten Befall oder einem fehlenden Therapieansprechen sowie einer Koinfektion der Schleimhäute wird eine systemische Therapie eingesetzt. Dabei kommen Antimykotika wie Fluconazol oder Itraconazol zum Einsatz.

8 Quellen

Diese Seite wurde zuletzt am 4. Mai 2022 um 22:49 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

49 Aufrufe

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: