Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Filgrastim

Synonyme: G-CSF, r-metHuG-CSF u.a.
Handelsnamen: Neupogen® u.a.
Englisch: filgrastim

1 Definition

Filgrastim ist ein Zytokin aus der Klasse der Immunstimulantien. Es ist ein Granulozyten-Kolonie stimulierender Faktor, welcher zur Verhinderung bzw. Verkürzung der Dauer schwerer Neutropenien eingesetzt wird.

2 Indikationen

Filgrastim ist zur Therapie von Neutropenien indiziert, die beispielsweise als häufige Komplikation nach einer Chemotherapie auftritt.

3 Applikationsformen

Das Arzneimittel wird als Injektions- und Infusionslösung appliziert.

4 Pharmakokinetik

Die Plasmahalbwertszeit beträgt durchschnittlich 3,5 Stunden, wonach der Arzneistoff anschließend renal eliminiert wird. Zwecks Verlängerung der Plasmahalbwertszeit des Wachstumsfaktors, wurde Filgrastim zu Pegfilgrastim weiterentwickelt, welches seine pegylierte Version darstellt.

5 Wirkmechanismus

Die Wirkung von Filgrastim beruht darauf, dass es das Knochenmark anregt, neutrophile Granulozyten herzustellen. Dadurch wird das Risiko für Infektionskrankheiten sowie eine febrile Neutropenie vermindert.

6 Unerwünschte Arzneimittelwirkungen

7 Kontraindikationen

Fachgebiete: Arzneimittel

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

17 Wertungen (3.76 ø)

32.604 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: