Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Dopaminagonist

(Weitergeleitet von Dopaminrezeptor-Agonist)

Synonyme: Dopaminrezeptor-Agonist, Dopaminrezeptoragonist
Englisch: dopmine agonist

1 Definition

Ein Dopaminagonist ist ein Wirkstoff, der wie Dopamin wirkt und Dopamin-Rezeptoren stimuliert. Die entsprechenden Substanzen wirken emetisch, psychotrop und sind darüber hinaus Hemmstoffe des Prolaktins.

2 Einteilung

2.1 ...nach chemischer Struktur

Es wird unterschieden zwischen ergolinen und nicht-ergolinen Dopaminagonisten. Ergoline Dopaminagonisten leiten sich als Derivate von Ergolin ab, dessen Struktur das Grundgerüst der Mutterkornalkaloide ist. Nicht-ergoline Substanzen sind chemisch heterogen.

2.2 ...nach Selektivität

Dopaminagonisten haben eine unterschiedliche Selektivität für verschiedene Subtypen des Dopaminrezeptors. Sie lassen sich demnach in D1-Agonisten bis D5-Agonisten unterteilen. Aufgrund der Strukturhomologie der Rezeptor-Subtypen fasst man sie in 2 Klassen zusammen:

  • D1,5-Agonisten
  • D2,3,4-Agonisten

3 Indikationen

Dopaminagonisten werden als Antiparkinsonika bei Morbus Parkinson, bei Restless-Legs-Syndrom, als Emetika bei Intoxikationen, zum Abstillen sowie bei hormonellen Beschwerden, die mit einer erhöhten Prolaktinproduktion einhergehen (z.B. Prolaktinomen) eingesetzt. Einige Wirkstoffe verwendet(e) man zur Behandlung der erektilen Dysfunktion.

4 Nebenwirkungen

Tags:

Fachgebiete: Biochemie, Pharmakologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

9 Wertungen (3.56 ø)

44.323 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
userImage

Anne Düchting

Zuständig für allgemeine Fragen zum Flexikon.

Du hast eine Frage zum Flexikon?
userImage

Bijan Fink

Zuständig für inhaltliche Fragen zum Flexikon.

Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: