Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Diethylaminsalicylat

Synonyme: Diethylamini salicylas, Algesal
Handelsname: Reparil®
Englisch: diethylamine salicylate

1 Definition

Diethylaminsalicylat ist ein Arzneistoff aus der Gruppe der Analgetika und kommt zur topischen Schmerzlinderung und Entzündungshemmung zum Einsatz.

2 Indikationen

Der Wirkstoff ist im Rahmen der lokalen Therapie von Schmerzen und Entzündungen folgender Körperpartien indiziert:

Zu den weiteren Indikationen gehören entzündlich-rheumatische Erkrankungen, sowie Krampfadern. Darüber hinaus wird Diethylaminsalicylat bei Verletzungen begleitet durch Verstauchungen, Prellungen, Hämatome und Zerrungen angewendet.

3 Allgemeines

Das Arzneimittel wird äußerlich als Gel appliziert. Die Metabolisierung erfolgt hepatisch. Der Arzneistoff wird renal eliminiert.

4 Wirkmechanismus

Die Wirkung des Arzneistoffs beruht darauf, dass Diethylaminsalicylat Salicylsäure freisetzt. Dadurch wird die Prostaglandin-Produktion gestoppt, was die schmerzlindernde und entzündungshemmende Eigenschaft erklärt.

5 Unerwünschte Arzneimittelwirkungen

6 Kontraindikationen

Tags: ,

Fachgebiete: Arzneimittel

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

0 Wertungen (0 ø)

4.697 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: