Vom 13. bis 26. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 13. bis 26. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 13. bis 26. Juni 2022 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 27. Juni könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Rheuma

1 Definition

Rheuma und Rheumatismus sind ältere, nicht scharf definierte Krankheitsbezeichnungen für Schmerzzustände im Bereich des Stütz- und Bewegungsapparats, die mit Funktionseinschränkungen einhergehen.

2 Hintergrund

Im klinischen Sprachgebrauch wird heute eher von "Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises" gesprochen. Diese Bezeichnung ist jedoch auch sehr weit greifend. Sie fasst ätiologisch und pathogenetisch sehr unterschiedliche Krankheitsbilder zusammen, deren gemeinsame Merkmale Schmerzen und Funktionsstörungen des Bewegungsapparats sind.

Rheuma im engeren Sinn wird heute als rheumatoide Arthritis (RA) bzw. primär chronische Polyarthritis (PCP) bezeichnet.

3 Geschichte

Die Begriffe "Rheuma" und "Rheumatismus" wurden erstmals vom französischen Arzt Guillaume de Baillou (1538–1616) in seinem Werk "Liber de Rheumatismo et Pleuritide dorsali" verwendet.

Diese Seite wurde zuletzt am 14. April 2021 um 13:49 Uhr bearbeitet.

Der Beitrag gefällt mir würde es gerne auf meiner seite www.rheumamedikamente.com verlinken.
#1 am 25.12.2017 von Baris Can Aras (Nichtmedizinischer Beruf)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

12 Wertungen (3.25 ø)

78.875 Aufrufe

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: